Einheimisches Familienunternehmen in Finsterwalde

top Telefon03531 - 30803
Tag und Nacht

engel 011. Verständigen Sie unverzüglich einen Arzt. Nach dem Auffinden des Verstorbenen zu Hause, sollte der Hausarzt oder ein Notarzt verständigt werden.

 

2. Erst nach Ausstellung des Totenscheins (durch den gerufenen Arzt) kann die Überführung in unsere Räumlichkeiten, von unseren Mitarbeitern durchgeführt werden.

 

3. Bei einem Todesfall zu Hause, im Krankenhaus,Pflege- oder Altenheim, übernehmen wir die Beschaffung der Todesbescheinigungen. Alle weiteren Unterlagen nehmen unsere Mitarbeiter an sich u.a. Personalausweis/Reispass, Krankenkassenkarte.

 

Was geschieht in dem Zeitraum zwischen der Abholung und unserem gemeinsamen Gesprächstermin?

  • Unsere Mitarbeiter verbringen den Verstorbenen in unseren eigenen Klima/Kühlraum in der Geschwister – Scholl – Straße 3c – wo sich auch der Firmensitz befindet.
  • dort verbleibt der/die Verstorbene so lange, bis Sie (die Hinterbliebenen) sich mit uns zu dem Beratungsgespräch getroffen haben (meist am gleichen oder am darauffolgenden Tag)
  • alle weiteren Abläufe werden dann mit Ihnen abgesprochen und umgesetzt – es passiert nichts, bevor Sie uns nicht damit beauftragt haben.
  • Eine Vollmacht bereiten wir vor, indem Sie uns dazu erlaubend verpflichten, alle weiteren Dinge für Sie zu regeln.

 

  

  • Personalausweis / Reisepass des Verstorbenen
  • bei Ledigen und Minderjährigen: standesamtliche Geburtsurkunde
  • bei Verheirateten: standesamtliche Geburtsurkunde und Heiratsurkunde
  • bei eingetragenen Lebenspartnerschaften: standesamtliche Geburtsurkunde und Lebenspartnerschaftsurkunde
  • bei Geschiedenen: standesamtliche Geburtsurkunde, Heiratsurkunde und das rechtskräftige Scheidungsurteil
  • bei Verwitweten: standesamtliche Geburtsurkunde, Heiratsurkunde und die Sterbeurkunde des Ehegatten
  • Rentenversicherungsnummer der Alters- und ggf. Witwenrente
  • Krankenkasse: vorliegende Krankenkassenkarte
  • Versicherungspolicen ( im Original ! ): Lebens, Sterbegeld- oder ggf. Unfallversicherung
  • Informationen zu Verträgen, die gekündigt werden sollen (z.B. Telefon/Internet/TV)
  • ggf. Rundfunk/TV Unterlagen (GEZ)
  • ggf. Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden
  • ggf. Abonnements von Zeitschriften

 

Dokumente

 

 

 

trennlinie 1

 

Was wir bergen in den Särgen das ist nur der Erde Kleid,was wir lieben ist geblieben bleibt uns auch in Ewigkeit.

(Ernst Schulze)

Was tun im Trauerfall

Trauerfall
Was ist zu tun im
Trauerfall?


Was ist wichtig und was muss wann passieren. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte zusammengestellt, die Sie im ersten Moment brauchen.

Mehr Informationen ...

kondolenz
Welche Dokumente
werden benötigt?


Für viel Unsicherheit sorgt immer die Frage, welche Dokumente muss ich zum ersten Beratungsgespräch mitbringen und welche Dokumente sind später noch von Wichtigkeit.

Mehr Informationen ...

Bestattungsvorsorge
Absicherung zu Lebzeiten.


Es gibt viele Gründe für eine Bestattungsvorsorge. Das wichtigste ist aber das Sie selbst die Möglichkeit haben alle wichtigen Fragen zu klären und zu regeln.

Mehr Informationen ...

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.